Der Preis

Mit dem Deutschen Landbaukultur-Preis werden vorbildliche, in einem besonders positiven Kontrast ihrer Umgebung stehende Bauten und/oder Außenanlagen auf landwirtschaftlichen Betrieben in Deutschland ausgezeichnet. Sie sollen architektonisch besonders positiv in Erscheinung treten, eine zeitgemäße Nutzung ermöglichen und eine Bereicherung der sie umgebenden Kulturlandschaft darstellen.

Der Preis wird in 2 Kategorien vergeben

  • Neue Gebäude, Gebäudeteile und/oder Außenanlagen
  • Umbauten / Umnutzungen von Gebäuden, Gebäudeteilen und/oder Außenanlagen

Für vorbildliche Bauten und/oder Außenanlagen mit besonderem Bezug zur westfälisch-lippischen Land(wirt)schaft wird ein Sonderpreis ausgelobt. Der Preis ist mit insgesamt 30.000,00 € und der Sonderpreis mit 15.000 € dotiert. Der Preis wird an die Bauherren und Architekten/Landschaftsarchitekten vergeben. Sie werden zudem mit ihren Werken von den Medienpartnern ausführlich porträtiert. Der Preis wird voraussichtlich im Januar 2017 im Rahmen einer Festveranstaltung in Berlin verliehen.